Donnerstag, 15. Dezember 2011

Die besten Spiele 2011 - präsentiert von KING.ME

Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Zurückblickend kann man sagen dass es wohl ein sehr interessantes Jahr für den Spielemarkt war. Zwar gab es, wie alljährlich Enttäuschungen, doch es gab auch viele großartige Titel auf allen Plattformen! Außerdem bekam die Spieleszene so große Aufmerksamkeit von den großen Medien wie noch nie, zumindest habe ich selbst den Eindruck.

Beispiele dafür sind die Werbungen im privaten Fernsehen. Bis vor einiger Zeit war es so, dass höchstens auf MTV Spots zu aktuellen Titeln gelaufen sind, das hat sich geändert. Selbst ProSieben und RTL strahlen nun schon mittags Spots zu Call of Duty: Modern Warfare 3, Battlefield 3 und sogar zu spielen wie aktuell WWE '12 aus. Ich denke dass die Spieleszene im Jahre 2011 einen riesigen Schritt nach vorne in der Gesellschaft gemacht hat. 
Schließlich hat Modern Warfare 3 binnen 16 Tage eine Milliarde US-Dollar an Umsatz einstreichen können - das ist mehr als Avatar im gleichen Zeitraum. Daraus kann man schließen dass nun ein Videospiel das erfolgreichste Unterhaltungsmedium auf dieser Erde ist - wer hätte das vor einer Dekade gedacht? 


Folgend werde ich das jeweils beste Spiel aus fünf Kategorien aufführen. Diese wurden nicht von mir persönlich gewählt sondern von 140.000 Usern von King.me! Die Rankings sind also mehr als nur repräsentativ, auch wenn sie sich nicht mit dem Geschmack von jedem decken werden. Außerdem kann jeder mitmachen, einfach unter www.king.me registrieren und abstimmen! Wenn ihr die original Abstimmung sehen wollt, dann klickt auf den Titel (Zum Beispiel: 'Das beste PS3-Spiel 2011) und ihr werdet zur King.Me-Seite weitergeleitet. Beginnen wir mit der ersten Kategorie:


Das beste PS3-Spiel 2011
Gewonnen hat in dieser Kategorie: Call of Duty Modern Warfare 3. 
Hier sind wir schon beim ersten Fall in dem sich meine Meinung nicht mit der der User deckt - für mich ist das beste PS3-Spiel mit großem Abstand zum zweiten Platz Uncharted 3: Drake's Deception - ohne Zweifel ein Meisterwerk. 
Der Zweite Platz dieser Kategorie geht an: Battlefield 3.
Auch meiner Meinung nach Schade, auch wenn Battlefield 3 ein solides Spiel sein mag, dass der erste und zweite Platz von einem Shooter belegt wird - hier gehört definitiv ein anderes Spiel hin: The Elder Scrolls V: Skyrim. Ich finde dass ein solches Meisterwerk deutlich mehr Qualitäten hat als ein (immer noch) simpler Shooter, egal wie schön dieser aussehen mag.
Der dritte Platz geht an: Crysis 2.
Hier das Gleiche wie bereits bei den anderen zwei Plätzen. Shooter sind zu identisch, zumindest finde ich das. Ich spiele auch keine Shooter, irgendwann ist das immer gleiche Spielprinzip öde. Auch wenn Crysis 2 erneut Maßstäbe in Sachen Spielegrafik setzt ist das noch lange kein Grund den Shooter aus Frankfurt in den Himmel zu heben - ich spiele lieber mit einer 8-Bit Grafik und dichter Story als umgekehrt. Für mich müsste hier L.A. Noire stehen. Warum? Innovation!




Das beste Xbox 360-Spiel 2011
Der erste Platz dieser Kategorie geht an: Dead Space 2
Was für eine Überraschung! Dead Space 2 belegt Platz eins - das ist immerhin besser als erneut Call of Duty: Modern Warfare 3 oder ähnliche. Dead Space 2 habe ich persönlich nur tangiert - nie wirklich gespielt. Am ersten Teil gefiel mir das Setting. Auch wenn das Spielverhalten nicht gerade innovativ und neu war, war es das Setting und die ganze Aufmachung. Außerdem sieht Dead Space 1 immer noch hübsch aus!
Der zweite Platz bei der Xbox 360 beglegt: Crysis 2
Hier das gleiche wie bereits bei der PS3. Da ich dort schon meine Meinung hinterlassen habe werde ich es hier nicht wieder tun. Angesichts der Liste würde ich an diesen Platz The Elder Scrolls V: Skyrim setzen.
Der dritte Platz geht an: The Elder Scrolls V: Skyrim
Ja! Endlich ein Titel der es in meinen Augen würdig ist sich in den Top 3 zu platzieren. Da ich TES V: Skyrim auf Platz 2 gesetzt hätte würde bei mir hier Assassin's Creed: Revelations stehen.




Das beste PC-Spiel 2011
Hier belegt der erste Platz: Battlefield 3 - Limited Edition
Am PC sind Shooter generell beliebt - allein wegen der besseren und präziseren Steuerung der Maus im Gegensatz zum relativ trägen Controller an den Konsolen. Außerdem findet man meist mehr Online-Spieler da Titel wie Battlefield 3 hier eine breitere Fangemeinde haben als auf den Konsolen. Ich denke dass man Battlefield 3 als PC-Spiel des Jahres stehen lassen kann.
Der zweite Platz für den PC geht an: The Elder Scrolls V: Skyrim
Ebenfalls mehr als berechtigt. Gerade auf dem PC bieten The Elder Scrolls-Spiele fast unendlich viele Modding-Möglichkeiten was einen ungeheuren Mehrwert im Gegensatz zur Konsolenversion darstellt. Die Mods reichen von Grafikmods, die die Texturen des Spiels aufwerten oder Schatten- bzw Farbakzente setzen über Spielinhalte oder neue Gegner und so weiter. Das nimmt eigentlich kein Ende - schon nach Release stehen zahlreiche Mods zur Verfügung, so wird Skyrim nie langweilig!
Nummer drei ist hier: Call of Duty: Modern Warfare 3
Hier gilt das gleiche wie bei Battlefield 3. Da es zwei Fanlager gibt, CoD und Battefield, wundert es mich nicht dass beide in den Top drei stehen, schließlich zielen beide auf den gleichen Nerv bei den Fans - so haben beide Shooter beim PC wohl ihren Platz verdient.


Das enttäuschendste Spiel 2011
Dieser Titel ist wohl so etwas die die goldene Himbeere der Spieleindustrie. Er ist wichtig, keine Frage, denn er zeigt das, was den Spielern im (fast) vergangenen Jahr weniger bis gar nicht gut gefallen hat. Beginnen wir mit Platz eins:
Duke Nukem Forever
Habe ich bewusst nicht gespielt, ich war mir klar dass es meinen Erwartungen nicht gerecht werden kann und ich lieber das alte Bild des Dukes behalten will. Nach einer Wartezeit von mehr als einem Jahrzehnt schaukeln sich die Erwartungen hoch - so hoch dass man ihnen letzten Endes nicht gerecht werden kann. Oft hat man nach dieser Zeit auch einen viel besseren Eindruck von dem Spiel als er damals war -  gefällt uns etwas werden gerne die negativen Aspekte ausgeblendet was nach solch langer Zeit fatal ist.
Der zweite Platz geht an: Stronghold 3
Ich kann mir keinen Reim darauf machen was mit Stronghold 3 geschehen ist. Mir tut es fast weh dass die einst großartigen Strategiespiele so mit den Füßen getritten werden. Aber was soll man sagen? Es ist auf jeden Fall gerechtfertigt. Die Erstkäufer wurden hier zu Betatestern - das ist kurz gesagt eine Frechheit. Der Titel war noch lange nicht fertig als er auf den Markt kam und das brach Stronghold 3 das Genick - ich hoffe dass nicht alle Hoffnung in die Serie zerstört sind, ich vermute jedoch dass sich nur noch wenige für einen 4. Teil interessieren würden, schade!
Der dritte Platz geht an: Dragon Age II
Auch hier: Wie kann man ein Rollenspiel nach einem riesigen Erfolg (Dragon Age Origins) so auf den Müll werfen. Dragon Age II konnte den Erwartungen ebenfalls bei Weitem nicht gerecht werden. Ich selbst erlebte mit diesem Titel eine der größten Enttäuschungen der letzten Jahre - ich griff blind zu weil ich in BioWare bis dato immer blind vertraute, die Option dass BioWare scheitern kann gab es nicht. Mit Dragon Age II bewiesen sie dass auch sie Fehler machen können.

Kommentare:

  1. bestes PS3-Spiel: Bravo, ich finde auch, dass Uncharted auf die 1 und Skyrim auf die 2 gehören! Aber was ist mit Portal 2?!! Gehört mind. auf die 3!

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt - alleine Wheatley rechtfertig schon einen Platz weit oben. Diesem kleinen Bot einen solchen Charakter einzuhauchen ist Kunst!

    Aber L.A. Noire hat mir persönlich sehr gut gefallen, ich liebe Spiele die eine dichte Story haben oder eine filmreife Inszenierung (wie zB bei Uncharted). Charaktere mit Tiefgang, Dialoge und alles was dazu gehört!

    AntwortenLöschen